Buchdetails

Titel · Autor · Sachgebiet Verlag · Auflage · ISBN Aktualität · Status Bestellen Merken
 
Details


Wolters Kluwer. Zeitschrift für die Anwaltspraxis ZAP. online


Wolters Kluwer Online
   
Werke, die in dieser Online-Datenbank enthalten sind...
 
Online-DB
Medium: Online-DB
0825-0377
00.01.00 Werke allgemeiner Bedeutung, fachübergreifende Themen
Folgende Printwerke sind in dieser Online-Datenbank u.a. verfügbar

Erscheinungsweise: online

Bezugspreis für 3 Nutzer (jährliche Abrechnung) für 2021 jährlich 194,27 €
Vorzugspreis für 3 Nutzer (monatliche Abrechnung) für 2021 jährlich 215,84 €
Kündigung bei jährlicher Abrechnung: 3 Monate vor Ende einer 12-monatigen Laufzeit, danach Verlängerung um weitere 12 Monate
Kündigung bei monatlicher Abrechnung: 5 Werktage vor Ablauf des Monats, danach Verlängerung um einen weiteren Monat


Die ZAP kommt Ihrem Informationsbedürfnis und Ihrer Zeitknappheit entgegen und wählt aus den Rechtsveröffentlichungen alle praxisrelevanten Fakten aus

Ihre Vorteile auf Wolters Kluwer Online:
Onlineausgabe mit Zugriff auf die im Werk verlinkten weiteren Wolters Kluwer Inhalte. Ab dem ersten Abonnement erhalten Sie Zugriff auf die Wolters Kluwer Rechtsprechung- und Gesetzesdatenbank. Soweit erhältlich stehen Ihnen Ihre Werke ebenfalls als Mobilausgabe zur Nutzung im SmartReader zur Verfügung. Weitere Informationen zur Nutzung des SmartReaders finden Sie auf Wolters Kluwer Online.

Die "ZAP" ist eine der führenden allgemeinjuristischen Zeitschriften und exakt auf Ihre tägliche Arbeit als Anwalt zugeschnitten.

Alle 2 Wochen bietet sie kompakte, sofort in die Praxis umsetzbare Informationen aus allen Rechtsgebieten. Praxistipps, Formulierungsvorschläge, Vertragsmuster, Beispielrechnungen etc. inklusive.

Die Rubriken "Eilnachrichten" und "ZAP-Anwaltsmagazin" informieren Sie kurz und knapp über alle wichtigen Gerichtsentscheidungen und Gesetzesnovellen.

Der "ZAP-Report: Justizspiegel" dokumentiert die Fälle grob verfahrenswidrigen Vorgehens der Gerichte, mit denen Sie in Ihrer beruflichen Praxis konfrontiert werden können.

Der "Aufsatzteil" ist konsequent auf Ihre Bedürfnisse in der anwaltlichen Praxis ausgerichtet: Denken in Prozesssituationen.

Der "Rechtsprechungsteil" besticht durch die komprimierte Wiedergabe gerichtlicher - vor allem höchstrichterlicher - Rechtsprechung.