Buchdetails

Titel · Autor · Sachgebiet Verlag · Auflage · ISBN Aktualität · Status Bestellen Merken
 
Details

Wendt, Michael / Suchanek, Markus / Möllmann, Peter / Heinemann, Peter (Hrsg.)


Gewerbesteuergesetz. GewStG


Kommentar


Termin: Februar 2022

Otto Schmidt
2. Aufl. 2022
   
Print
 
in folgenden Online-DB verfügbar...
Medium: Print
978-3-504-25385-1
10.09.00 Gewerbesteuer

Die Neuauflage des Kommentars zum Gewerbesteuergesetz (GewStG) hilft Unternehmen, tragfähige Investitionsentscheidungen zu treffen. Er informiert umfassend zu den durch das Fondsstandortgesetz geänderten §§ 9 und 29 GewStG. Letzterer ändert die gewerbesteuerliche Behandlung von Windenergie- und Solaranlagen und verhilft Standortkommunen dadurch zu einem höheren Anteil an der Gewerbesteuer von Anlagenbetreibern.

Auch Stadtkämmerer finden in dem - auch aus Kommunalsicht verfassten - Werk Argumentationshilfen gegen unvorteilhafte Zerlegungsbescheide des Landes. Wenn Sie sich auf klare Handlungsempfehlungen verlassen wollen, sind Sie beim Wendt/Suchanek/Möllmann/Heinemann an der richtigen Adresse.

Immer bessere Argumente

Der Kommentar erläutert alle wichtigen Fragen im Gewerbesteuerrecht und den angrenzenden Rechtsgebieten. Abgesichert sind die Empfehlungen durch die relevante Finanzrechtsprechung, Verwaltungsauffassung und Literatur.

Steuerberater, Fachanwälte für Steuerrecht, Rechtsanwälte, Steuerabteilungen von Unternehmen und Vertreter der Kommunalfinanzverwaltung finden gut verständlichen und konsequent an Praxisfragen ausgerichteten Rechtsrat.

Neu mit Fondsstandortgesetz

Die Neuauflage des Werkes kommentiert die Änderungen durch das Fondsstandortsgesetz mit wichtigen Auswirkungen auf Standortentscheidungen.

- Kommentiert ist die Änderung des § 9 Nr. 1 GewStG (erweiterte Kürzung des Gewerbeertrags bei Vermietungsunternehmen) durch das Fondsstandortgesetz, die Anreize für den Ausbau der Stromerzeugung aus erneuerbaren Energiequellen setzt.
- Dargestellt wird die Änderung des § 29 GewStG, die die Aufteilung der Gewerbesteuer betrifft, was bei mehreren Betriebsstätten die Standortkommunen begünstigt.
- Auch Stadtkämmerer finden in dem auch aus Kommunalsicht verfassten Werk Argumentationshilfen gegen unvorteilhafte Zerlegungsbescheide des Landes.
- Zwei Anhänge erläutern die sich an das GewStG anschließenden Rechtsgebiete: Die Gewerbesteuer bei Umwandlungen nach dem UmwStG und die Gewerbesteuer in der Insolvenz.